Barbarian Active Skills

Barbarian Artwork Small Diablo 3Ich habe mir mal die Mühe gemacht und aus den ganzen Daten der Beta die aktiven Skills für den Barbarian rausgesucht.

Die Skills sind unterteilt in: Fury Generator, die man spammen kann, um damit die Barbarian Ressource Fury zu generieren. Fury Spender Fähigkeiten, die meist etwas mehr „Wumms“ machen, aber auch dementsprechend viel Fury verbrauchen. Situational Skills die oft nur in bestimmten Situationen einsetzbar sind oder eine relativ lange Cooldown Zeit haben.

Skill Listen für die anderen Klassen folgen in kürze.

Barbarian Active Skills weiterlesen

Diablo 2 Patch 1.13 PTR verfügbar

Diablo 2Lange mussten wir warten, nachdem der Patch für Diablo 2 im ersten Quartal angekündigt wurde. Jetzt endlich haben wir alle die Gelegenheit 1.13 ausführlich zu testen.

Nachdem ich die Patchnotes gelesen und eine gute halbe Stunde auf den PTR gespielt habe, bin ich bis jetzt etwas enttäuscht. Die Möglichkeit die Talentpunkte zurück zu setzen ist das große neue Feature, außerdem einige Balance Änderungen und Bugfixes. Die größere Truhe ist, wie bereits von Bashiok im Forum erwähnt wurde, aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht implementiert worden.

Wenn Ihr jetzt Lust habt den Patch selber zu testen, wählt einfach „Classic Beta“ als Gateway und loggt euch in das battle.net ein. Damit man nicht extra für das Testen der neuen Inhalte einen Charakter leveln muss, hat Blizzard einige Cheats freigegeben: „Level X“ zum erhöhen des Levels, „Gold X“ gibt entsprechend viel Gold und „Waypoints 1“ schaltet alle Wegpunkte des Aktes frei.

Ich werde am Wochenende fleißig auf den Testrealms zocken und wenn ich etwas interessantes entdecke natürlich hier darüber berichten.

Patchnotes

Torchlight Editor Download

Runic Games haben jetzt den Editor für Torchlight veröffentlicht. Mit TorchED ist es möglich eigene Dungeon Layouts zu entwerfen, Skill, Item und Charakter Stats zu verändern, neue Models einzufügen und vieles mehr.

Ich bin sehr gespannt, was die Community mit diesen mächtigen Tool anstellt und freue mich auf die ersten großen Mods.

TorchED Download Mirror:  Filefront,  RunicGames Fansite,  Mininova (Torrent)

TorchED - Torchlight Editor

TorchED - Torchlight Editor

Torchlight Patch 1.12

Runic GamesRunic Games haben heute den ersten Patch für Torchlight veröffentlicht. Die langen Ladezeiten und einige andere störende Bugs, wie zB der Vanquisher XP Bug, wurden behoben. Wer seine Version bei einen der Downloadanbieter wie Steam oder Gamers Gate gekauft hat, muss sich leider noch etwas gedulden.

Mehr Infos gibt es hier: Runic Games Forum

Torchlight Review

Nach dem Untergang der Flagship Studios, die mit Hellgate London leider gescheitert sind, hat sich das Mythos Team neu formiert. Unter den Label Runic Games haben sie jetzt am 27. Oktober ihren ersten Titel released. Torchlight ist als digitaler Download für etwa 15€ auf der offiziellen Seite und bei diversen Online Shops zB Steam erhältlich.

Torchlight Screenshot Alchemist

Torchlight ist ein Dorf oberhalb einer Mine, das von Monstern bedroht wird und der Spieler muss wieder alles in Ordnung bringen. Mehr kann ich hier leider nicht über die Story berichten, denn die ist quasi nicht vorhanden. Es gibt ein paar kurze Monologe, die auch gut vertont sind, aber wer ein Rollenspiel mit einer epischen Geschichte sucht, der wird enttäuscht sein.

Wie bei den mittlerweile schon 15 Jahre alten ersten Diablo Teil, gibt es in Torchlight außerhalb des Dorfes keine Oberwelt. Die meiste Zeit verbringt man in aus Tilesets zufällig generierten Dungeons, die natürlich mit vielen Monstern und etwas stärkeren Champions bevölkert sind. Die Kämpfe sind schnell und haben dank der spektakulären Grafikeffekte auch den nötigen „Wumms“.

Torchlight Screenshot Destroyer

Drei Charakterklassen stehen zur Wahl: Destroyer, Vanquisher und Alchemist. Die Talentbäume sind relativ kompakt, bieten aber genug Möglichkeiten für verschiedene Builds. Interessant ist, dass obwohl sich natürlich für eine Klasse eine bestimmte Spielweise etwas mehr anbietet, es grundsätzlich möglich ist es jede als Nahkämpfer, Fernkämpfer oder Summoner zu spielen. Zusätzlich zu den Skills der Talentbäume kann man durch das benutzen von Schriftrollen, die man in den Dungeons finden oder bei einem Händler erwerben kann, bis zu vier weitere Zauber erlernen. Steigt man ein Level auf bekommt man 5 Punkte, die man auf die Attribute Strength, Dexterity, Magic und Defense verteilen kann, außerdem bekommt man einen Talentpunkt.

Torchlight Screenshot Interface

Auch wenn Torchlight leider keinen Multiplayer bietet, so ist man trotzdem nicht alleine unterwegs. Wie in Fate wird man von einen Pet, Hund oder Katze, begleitet. Das Pet hat ein Inventar und kann zurück in das Dorf geschickt werden um Items zu verkaufen. Mit Fischen, die man an bestimmten Stellen durch ein Angel Minigame bekommt, kann man seinen Begleiter in andere Gestalten,zB eine Spinne oder ein Feuerelementar verwandeln. Mit drei Equip Slots für Ringe und Halskette und zwei für Zauber, sowie der Möglichkeit durch Talente seine Begleiter zu verstärken, wird das Pet zu einer starken Unterstützung im Kampf.

Ein weiteres Feature, was man bereits aus Fate kennt, ist das Fame System. Das töten von Champions und das erfüllen von Quests wird mit Fame Punkten belohnt. Genau wie beim  Level steigt man eine Stufe auf, wenn man genug Punkte gesammelt hat. Für jede Fame Stufe wird man mit einen extra Talentpunkt belohnt.

Torchlight Screenshot Angeln

Hat man die 35 Level des Story Dungeons gemeistert und den finalen Boss besiegt, öffnet sich der endlose Dungeon. Der ist wirklich endlos, nur das Charakter Level ist auf 100 begrenzt. Hat man keine Lust mehr mit einen Charakter weiter zu spielen, kann man ihn auch in Rente schicken und damit einen neuen Charakter mit einen besonders guten Gegenstand und einen Fame Bonus zu stärken. Langzeitmotivation garantiert auch der umfangreiche Editor, der höchst wahrscheinlich diesen Monat noch kostenlos als separater Download angeboten wird. Ich bin mir sicher das da von der Community noch eine Menge an Content auf uns zu kommt und freue mich schon auf die erste Diablo Mod.

Torchlight Screenshot Journal

Obwohl die Systemanforderungen sehr gering sind und der download unter einen Gigabyte groß, sieht Torchlight sehr gut aus. Natürlich kann man die Grafik nicht mit irgendwelchen Big Budget Titeln vergleichen, aber der Comic Style zusammen mit den leicht überzogenen Effekten beim Kampf schaffen eine tolle Atmosphäre. Unterstützt wird das ganze noch von den genialen Soundtrack, der bei Diablo Fans für ein Déjà-vu Erlebnis sorgen wird. Matt Uelmen, der auch schon bei Blizzard für Diablo komponiert hat, ist jetzt für die Musik in Torchlight verantwortlich.

Fazit: Die Story ist vielleicht nicht so toll und der fehlende Multiplayer ist für ein Hack und Slay eigentlich unverzeihlich, aber es ist schon eine weile her, dass ich so viel Spaß mit einen Singleplayer Spiel hatte. Die schnellen actionreichen Kämpfe das durchdachte Design der Talentbäume und der geniale Soundtrack, machen Torchlight für einen Preis von nur 15€ zum Pflichtkauf. Für mich das beste Action RPG seit Diablo 2.

Torchlight Website

Blue Post Juli

Diablo Community Manager Bashiok
Diablo Community Manager Bashiok

Es gab nur wenige neue Informationen über Diablo in den letzten Monaten, die einzigen Info Häppchen sind Posts von Blizzards Community Manager Bashiok in den offiziellen Foren. Ich habe hier mal die meiner Meinung nach relevanten Posts der letzten Zeit zusammen gefasst.

D2 1.13 Verzögerung  (30. Juni)

„Many of you are wondering what’s up with the patch and the ladder reset. […] Once upon a time our internal legacy development teams wanted to put some much needed love into Diablo II. […] Meetings were held, the community was involved and polled, and an extremely long list of ideas and changes was created. That list was then cut down to changes felt to be either necessary changes, or easily implemented to ensure development time was efficient. […] Early on it was decided, and somewhat of a no-brainer, that a ladder reset with coincide with the patch release. With the patch progressing well, a potential release of two weeks was estimated, and as always this is the exact amount of forewarning given to players and the community before a ladder reset. […] Then, as it tends to do, reality struck. Work had to be swiftly and immediately realigned and has and continues to be focused on addressing issues for a different title to resolve a very serious issue. […] The Now – The Warcraft III patch is now on the Public Test Realm (PTR) and testing is progressing. Once that patch is released work can shift back to Diablo II and the 1.13 patch, and we’ll be working to getting that patch up on its own PTR as soon as possible.“ (Quelle)

Es wurde ja schon vermutet das der WC3 Patch der Grund für die Verspätung ist, damit ist es jetzt offiziell. Ich glaube wir müssen uns noch eine Weile gedulden, bis der neue D2 Patch live geht. Wenn ich in meine Wahrsagerkugel schaue, dann würde ich sagen 2-3 Monate. 😉

D3 Battle.net kostenlos?  (2. Juli)

„Mike mentioned it in an Activision Blizzard investor meeting [paraphrased] „A player that buys Starcraft 2 at retail will have the ability to play on Battle.net with no additional fee.“ I’ll point out that this is a very carefully worded statement.“

„One pay-for idea that specifically relates to Diablo that I thought was kind of interesting was the chance to resurrect a fallen hardcore character. I think this was mentioned by a fan, as far as I know we’re not even thinking about these types of pay-for options yet. But, I think it’s kind of interesting.“ (Quelle)

Ich hätte kein Problem damit, eine kleine monatliche Gebühr für D3 zu zahlen, wenn ein gewisser Service und regelmäsig neue Inhalte geboten werden. Sollte die Idee mit der Wiederbelebung im Hardcore Modus für Euro kommen, dann wäre das wahrscheinlich das dümmste was Blizzard je gemacht hat. Und dieser Vorschlag kam von einen „Fan“…

Loot System Info  (10. Juli)

„Yeah, drops for everything, bosses, normal enemies, chests, etc. all drop items per player. If you see an item drop, it’s for you. If you pick up an item and don’t want it, when you drop it then everyone else can see it. […] Somthing also that is very cool to know. If you are playing in a party and grab a „Health Orb“ it will heal everyone in your group.“ (Quelle)

Das jeder seinen eigenen Loot bekommt finde ich schonmal super. Es hat mich schon immer bei D2 gestört, dass in Random Gruppen der schnellste Klicker den meisten Loot abstaubt.

Anreize für Party Play  (13. Juli)

„[…] The amount of items dropping with each additional player is slightly higher than if those players were to just play in their own games. […] the benefit of playing together for item drops is noticeable. If you’re all being very stingy and not sharing anything, or just throwing out the crap, you’ll still see a slight increase just from killing speed. […] If you’re out of range and someone in your party kills something, you don’t get a drop from it. […] The range is fairly forgiving.“

„If you did need to damage every enemy in order to get a drop from it we would essentially be requiring all players who wanted to play in groups build their characters for AoE damage. It would then be enforcing the exact opposite of teamwork. […]“

„There’s nothing wrong with the idea of friends running other friends through the game. Have a friend with a higher level character? Cool, have him help you through the game if you want. That doesn’t mean we won’t have some limitations or slight impedances, for instance we probably wouldn’t want it to figure out to be the best way to level, but the general idea of friends helping friends is a positive aspect and something we want to retain as best as possible.“

„Players joining your games that do something to annoy you will always be a problem as long as you allow them to. So really the simple solution here is to not play in publicly open games. But, from a game feature side, it sounds like what you’re actually asking for are game moderation options. Such as the ability for the game creator or game participants to kick, ban, squelch, etc. And maybe those are some possibilities, maybe, but they themselves could easily be turned around and used as griefing tools themselves.“ (Quelle)

Mehr Leute = Mehr Loot hört sich gut an. Moderator Optionen für Gruppen sollte man auf jeden Fall noch einbauen.

Inventar Upgrades  (14. Juli)

„Upgrading storage size is a great reward, and can be much better than any incremental weapon/armor upgrade. […] Increasing the storage size over time/play experience is a great way to scale the player’s sense of the game’s complexity. Beginning with a small and limited amount of space teaches the player early on that inventory management is an important part of playing the game – and sometimes generating income. Making and keeping the player aware of their limitations can also help keep a better sense of structure and focus. Being overwhelmed is sometimes as detrimental to a play experience as being bored.“

„Also keep in mind that while we’re obviously dropping bag upgrades off of monsters now, we could choose any number of alternative ways to get them to the player. Or maybe a combination of different ways. Whatever, I just wouldn’t focus on the ‚how‘ of them being delivered right now.“ (Quelle)

Das es Items geben wird, mit den man sein Inventar erweitern kann, finde ich eine gute Idee. Ich freu mich schon auf die [Einzigartige Groß-Tasche des wahnsinnig fetten Ogers] mit 100 Slots. 😀

Die Gefallenen

fallenone_shaman_smallDie Gefallenen bekannt aus den ersten und zweiten Teil, werden in Diablo 3 auch wieder mit dabei sein. Die kleinen Biester, die sich immer schnell aus den Staub gemacht haben, wenn einer ihrer Kumpels das Zeitliche gesegnet hat. Unterstützt von Schamanen mit Feuerzaubern und der Möglichkeit der Wiederbelebung, konnten die kleinen Kobolde obwohl sie nur wenig aushalten, durchaus eine Bedrohung sein.

Im dritten Teil wird die Familie der Gefallenen erweitert. Fette Wahnsinnige die sich selbst den Bauch aufschlitzen und explodieren, Aufseher mit Buffs für die Kobold Untergebenen und Jagdhunde. Wenn das euer Intresse geweckt hat, dann schaut euch mal den Bestiarium Eintrag auf der offiziellen Seite an. Ein paar Infos, Artworks, Screenshots und ein kurzes Video, sind auf jeden Fall einen Blick wert.

Die Gefallenen - Screenshot 1

Torchlight

Bevor Diablo 3 angekündigt wurde, war Mythos mein Hack and Slay Favourit. Bereits in der Beta konnte man eine Menge Spass haben. Die Flagship Studios sind dann leider pleite gegangen und die Rechte an Mythos liegen jetzt bei Hanbit.

Travis Baldree (Fate), Max und Erich Schaefer (Mitbegründer von Blizzard) und das Seatle Flagship Team haben sich zusammen getan und sind jetzt Runic Games. Auf der GDC haben sie ihr neues Projekt vorgestellt: Torchlight.

Es soll 3 Klassen geben, einen Nahkämpfer, „Magier“ und Fernkämpfer. Beim Gameplay orientiert man sich an Diablo 2 und Mythos, Dungeons werden Random generiert. Man wird von Beginn an ein Pet als Begleiter haben, auf der GDC Präsentation war es ein Hund. Das Pet kann kämpfen und hat ein Inventar. Der Grafikstil soll ein Mix aus Diablo und Scooby Doo sein. Die Entwickler hoffen das sie das Spiel online für 20-30 Dollar anbieten können. Perfect World Entertainment könnte vermutlich der Publisher werden, da das Spiel an deren Stand präsentiert wurde. Der Release ist noch für dieses Jahr geplant. (Runic Games Fansite)

Der ehemalige Community Manager von Mythos Taylor Balbi, hat im Forum von RunicInsider ausführlich über seine ersten Eindrücke von Torchlight berichtet. Taylor Balbi´s First Impression

Es gibt auch schon einen Screenshot und ein Artwork.

Torchlight Screenshot Torchlight Artwork

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Torchlight, eigentlich brauchen Runic nur ein zweites Mythos machen und ich wär schon zufrieden. 😀